BlackRock: Global Finance Guru Changes His Mind on Bitcoin (BTC)

Bitcoin in the starting blocks? – BlackRock is the world’s largest asset manager, with more than $ 7.4 trillion in assets under management. If the global giant had hardly spoken about Bitcoin and cryptos, things seem to change if we refer to the last speech of its CEO.

Bitcoin spotlighted by Larry Fink

Until recently, the rare comments from senior members of BlackRock were very cautious, if not disinterested , to say the least , regarding cryptocurrencies .

Larry Fink , the CEO of BlackRock, who was however the first to criticize the interest of cryptos (except for blockchain technology ), has just given a completely different story during the Council on Foreign Relations , reported by the CNBC channel .

The businessman began by explaining that although the crypto-asset market is still underexploited and unknown , more and more investors are interested:

“Crypto Bank has caught the attention and imagination of many people. This market has not yet proven itself and remains quite small compared to other markets. “

Huge potential for Bitcoin and the crypto market

Where the statements of BlackRock’s top executive get interesting is when he admits that Bitcoin and cryptocurrencies could become a global market asset class :

“You see these really big movements [of money] every day. Still, it’s a tight market. Can it evolve into a global market? It’s possible. “

What even to question the omnipotence of the American dollar , since Larry Fink wonders:

“Does this change the need for the dollar as a reserve currency? Having a digital currency [like Bitcoin] has a real impact on the US dollar (…) it makes the latter less relevant [for foreign holders]. “

The CEO of BlackRock is he not, before our amazed eyes, starting to have the same opinion as the CEO of MicroStrategy , Michael Saylor , whose company is shedding US dollars to replace them with hard bitcoins and stumbling?

In addition, a few weeks ago, Rick Rieder , the investment director of BlackRock, was also very optimistic about the future of Bitcoin, believing that the king of cryptos could even go so far as to „replace gold ” .

Capitalization of the UniSwap DeFi project approached $3 billion

UniSwap (UNI) continues to hold the lead in the DeFi project list. Its capitalisation now exceeds $2.8 billion, according to DeFiPulse.com.

UniSwap’s closest competitor is the Maker project, which costs around $2.18 billion. Analysts predict that by the beginning of next week UNI’s capitalisation will exceed $3 billion.

Rapid growth in the value of UniSwap was observed last month. At the end of September, the project’s capitalisation was just over $2.1 billion Wealth Matrix, and by the end of October it had risen to $2.7 billion.

And if in September the cost of UNI tokens fell several times (at a minimum it was about $400 million), in October it steadily increased.

The UniSwap protocol was launched on 2 November 2018. Its founder, Hayden Adams, recently thanked investors and announced a further increase in UNI capitalization.

At the time of publication, the UNI token was trading at around $2.57. Growth has now slowed down amid a sharp strengthening of the Bitcoin.

Recall that the BTC this week soared to its highest level since January 2018, exceeding $ 15,000. Experts believe that there is an inverse correlation between the largest cryptovoltaic and DeFi-token.

UNI holders focusing on long-term coin storage will benefit from the rapid fall of the BTC. All the more reason to correct the bitcoin has already begun, the crypt currency fell from $15,800 to $15,300 last Friday, 6 November.

ANALYST, DER DIE V-FÖRMIGE UMKEHRUNG VON BITCOIN VORHERSAGTE, ERKLÄRT, WARUM BTC BULLISH IST

Wenige haben erwartet, dass Bitcoin nach dem Absturz im März wieder auf die Beine kommt. Die Kryptowährung hatte sich im Grunde innerhalb eines einzigen 24-Stunden-Zeitrahmens halbiert, so dass viele davon überzeugt waren, dass die Lebensdauer des Anlageguts abgelaufen war.

Aber ein Händler sagte eine Umkehr voraus. Er veröffentlichte inmitten des Abschwungs einen Tweet, in dem er feststellte, dass er Ende Mai oder Juni erwartete, dass

Bitcoin Fast Profit bei 10.000 Dollar gehandelt werden würde. Zu dem Zeitpunkt, als er das Chart veröffentlichte, befand sich die Welt im Chaos, und nur wenige wussten, was aufgrund der Pandemie geschehen würde.

Derselbe Händler sagt nun, dass die Fundamentaldaten von Bitcoin stärker denn je sind.

DIE FUNDAMENTALDATEN VON BITCOIN SIND BESSER ALS JE ZUVOR

Der Händler veröffentlichte kürzlich einen Thread auf Twitter, in dem er einige der vielen Gründe darlegte, warum Bitcoin so bullish ist wie nie zuvor. Im Folgenden werden einige dieser Gründe genannt:

  • Die Analysten von JP Morgan sind nun optimistisch gegenüber Bitcoin und argumentieren, dass einige Investoren beginnen, die Münze als eine Alternative zu Gold zu sehen.
  • Milliardäre Investoren, sowohl im Silicon Valley als auch an der Wall Street, fangen an, Bitcoin massenweise zu erwerben. Stanley Druckenmiller, einer der besten Vermögensverwalter der Welt, ist der letzte Milliardär, der der Partei beigetreten ist.
  • PayPal unterstützt jetzt Krypto-Währung
  • Die iranische Zentralbank handelt jetzt mit Bitcoin, was, wie einige sagen, andere
  • Zentralbanken dazu veranlassen könnte, die Münze zu erwerben.
  • Grayscale kauft Bitcoin aufgrund der institutionellen Nachfrage nach der Krypto-Währung.

TECHNICALS AUCH BULLISH

Unterstrichen werden diese fundamentalen Trends durch einen positiven technischen Ausblick für das Flaggschiff der Krypto-Währung.

Vor kurzem teilte er das unten stehende Diagramm mit, aus dem hervorgeht, dass sich Bitcoin nach dem Sprung auf 14.300 $ in der vergangenen Woche wahrscheinlich in Richtung 17.000 $ bewegen wird.

Ein Wiederanstieg von Bitcoin auf 17.000 $ gegenüber dem aktuellen Niveau würde zu einer fast 10%igen Erholung gegenüber dem aktuellen Preisniveau führen:

„Ausbruch, erneuter Test, starker Volumen-Sweep down, Rückverfolgung der gesamten Volumenzone und mehr. Mehr Dump würde mich überraschen. Breakout-Handelszeit, über Rot. 15-15,3 wäre ein idealer Ort zum Bieten.“

Auch andere Analysten sehen in naher Zukunft eine Entwicklung in Richtung 17.000 Dollar. Einer der Zeitgenossen des oben genannten Analysten erklärte kürzlich:

„Ich denke, es besteht eine vernünftige Chance, dass Bitcoin in den nächsten 10 Tagen $17.000 und sogar $18.000 durchbricht (nächste wöchentliche Kerze). In der Mitte des Zeitfensters ist ein anständiges Abblasen fällig, wir müssen uns ein wenig entspannen und der Docht in den ATH-Cluster fühlt sich einfach so richtig an… Der Weg zu $18.000 oder dem ATH-Docht scheint der Weg des geringsten Widerstands zu sein. Niemand will bis dahin verkaufen, und alle kaufen Dips. Der einfachste Weg, ein Marktgleichgewicht zu schaffen, ist, es schnell zu tun und dann den Markt ein wenig herumwirbeln zu lassen“.

Wann genau Bitcoin 17.000 $ erreicht, bleibt jedoch abzuwarten. Viele dachten, es würde heute sein, mit dem Ausbruch am Morgen in Richtung 15.900 $, doch das endete abrupt.

O Hashrate de Bitcoin mergulha

O Hashrate de Bitcoin mergulha

O hashrate de Bitcoin caiu significativamente de 146 exaustos por segundo para 113 com ele para ver um dos maiores ajustes de dificuldade já feitos.

Após um forte aumento desde maio de 2020, esta forte queda de cerca de 23% é um tanto surpreendente, mas há algumas explicações.

A mais simples é que a estação chuvosa na China terminou, portanto o período temporário de energia barata terminou com ela.

Anualmente, em partes remotas da China, até mesmo enchentes de fazendas de mineração são relatadas após Crypto Genius chuvas fortes que enchem as represas, com os mineiros aproveitando-as ligando engrenagens antigas e/ou correndo em plena capacidade.

Com essa abundância acabando, os mineiros acabam de se ajustar, mas o auge disto foi em julho, de modo que esta explicação não se encaixa completamente em três meses depois.

Pode muito bem ser, portanto, que muitos tenham ligado suas engrenagens na esperança de lucro, e isso trouxe para baixo alguns que já estavam rodando suas engrenagens.

A mineração de bitcoin, como você deve saber, é um jogo implacável de soma zero onde qualquer novo haxixe é às custas do haxixe atual

Todo o ecossistema de mineração estava funcionando em plena capacidade com o preço funcionando em sua vantagem, já que o bitcoin se aproxima dos 14.000 dólares, mas gerenciar os muitos fatores é uma tarefa complexa e arriscada, daí esta queda brusca do carrossel.

Isso pode ser o caso este ano, em particular por causa da redução pela metade. Como já dissemos anteriormente, devido ao planejamento trimestral e muito mais, os efeitos da redução pela metade não foram sentidos antes de três meses.

Já se passaram cinco meses desde que o novo fornecimento de bitcoin foi reduzido pela metade para 6,25 BTC de 12,5, o que significa que para alguns mineiros é hora de esmagar.

Este ano, há pressões adicionais por causa dos novos atores: os mineiros do estado. O Irã é um caso explícito, mas suspeitamos que haja muitos outros, e eles são muito diferentes dos mineiros anteriores.

Enquanto tanto as fazendas industriais quanto os mineiros hobbistas acabam especulando sobre os números que sobem em um jogo baseado no tempo, os mineiros estaduais não se importam com os números da mesma forma.

Eles têm uma função a desempenhar, que é comprar ou vender matéria-prima ou pão através deste meio de troca. Em vez de se dedicarem ao negócio de se esquivar dele ou ao negócio de mineração industrial onde um pouco de lucro é tudo o que importa, eles estão no negócio de facilitar a troca de valores.

Portanto, os cálculos destes mineiros estatais são diferentes no que diz respeito ao custo da mineração e, portanto, eles podem pagar um preço mais alto do bitcoin porque eles não se importam muito com o preço necessariamente, eles só se importam em movimentar 100 dólares.

Aquele cem dólares permanece com 100 dólares, quer o bitcoin valha 10.000 dólares ou 100.000 dólares. É apenas uma questão de mover algumas vírgulas porque, no que diz respeito a eles, são os mesmos 100 dólares que entram, mas números diferentes de bitcoin saindo.

No que diz respeito aos mineiros industriais, eles se preocupam com os números de bitcoin porque é isso que lhes dá os dólares, ao invés do contrário.

Portanto, a natureza da mineração de bitcoin está prestes a mudar e talvez fundamentalmente com esta geração para testemunhar em tempo real através de um algoritmo a eficiência ou falta de eficiência do mercado e/ou do estado, bem como seu papel e interação no complexo sistema geral baseado em metas de definição e obtenção de valor.

800 Millionen Dollar Bitcoin-Optionen mit Verfall haben Krypto-Händler am Rande

Während sich der Bitcoin-Preis auf seine Höchststände im Jahr 2019 nahe der 14.000 $-Marke zubewegte und auf unter 13.500 $ zurückfiel, sind Kryptowährungshändler nervös und konzentrieren sich auf große Bitcoin- und Äther-Optionen, deren Verfall noch vor Halloween endet.

Laut Skew.com laufen Bitcoin-Optionen im Wert von über 800 Millionen Dollar an diesem Freitag, dem 30. Oktober, aus, und angesichts des Volumens ist zu erwarten, dass die Krypto-Währungspreise in naher Zukunft volatiler werden. Die Daten von CryptoCompare zeigen, dass BTC derzeit bei 13.300 $ gehandelt wird, nachdem es Anfang dieser Woche mit 13.800 $ sein 2020-Hoch erreicht hat.

Der BTC-Preis hat sich in den letzten Wochen nach oben bewegt, nachdem PayPal einen neuen Service angekündigt hat, der es seinen Benutzern ermöglicht, Bitcoin, Äther, Bitcoin-Bargeld und Litecoin auf seiner Plattform zu kaufen, zu verkaufen und zu halten. Singapurs größte Bank, die DBS Bank, hat kürzlich ihre Pläne bestätigt, einen Austausch digitaler Vermögenswerte über die Bank zu starten, den DBS Digital Exchange.

Trotz der gestiegenen Haussestimmung an den Spotmärkten und der Kursentwicklung der Top-Kryptowährung wird erwartet, dass die Krypto-Märkte zum Zeitpunkt des Auslaufens der Optionen sehr volatil werden, da 62.000 BTC in Optionskontrakten abgewickelt werden.

Eine wichtige Krypto-Handelsplattform, die Bitcoin hält, hatte Ether-Optionskontrakte: Deribit. Die Börse veröffentlichte, wie erstmals von Bitcoin.com berichtet, einen Bericht über die „Handelsunsicherheit“ im Zusammenhang mit dem Ablauf der Optionen am 30. Oktober.

Der Bericht stellte fest, dass „aufgrund des Zeitwerts von Optionen die Laufzeitstruktur tendenziell nach oben geneigt ist“. Er fügt hinzu:

Die Buckel zeigen jedoch eine erwartete starke Preisbewegung in einer bestimmten Zeitperiode. Ähnlich wie die traditionellen Märkte hat der BTC-Markt in der Wahlwoche vom 30. Oktober bis zum 6. November eine potenzielle Volatilität eingepreist.

Deribits Bericht fügt hinzu, dass die erhöhte Volatilität „voraussichtlich mindestens bis zum Ende des vierten Quartals anhalten wird“. Der Deribits Krypto-Derivatekanal auf Telegram hat Berichten zufolge erklärt, dass von den 62.000 BTC-Optionen, die am 30. Oktober auslaufen, 40.000 bei Deribit gehalten werden.

In ähnlicher Weise werden von den 190.000 ETH-Optionen, die am selben Tag verfallen, 164.000 bei Deribit gehalten. In Anbetracht dessen fragt sich der Sender, ob „irgendeine frühe unerwartete US-Wahlnachricht oder eine Bewegung auf dem teilweise korrelierten Aktienmarkt Bitcoin dazu veranlassen könnte, den Ausübungspreis [von $13.000] zu überschreiten und einen Run auf die Volatilität auszulösen“.

Skew kommentierte auch die offenen Optionen von Deribit und wies auf gängige Ausübungspreise hin:

Während Spekulanten im Krypto-Raum oft erwarteten, dass die Derivatemärkte den Kassamarkt stark beeinflussen würden, ist es erwähnenswert, dass im September über 87.000 BTC auf Optionen verfallen sind und die erwartete Volatilität nicht gesehen wurde.

BOUTIQUE DI RICERCA: IL GRAFICO BITCOIN STA „FACENDO ECO“ AI PRECEDENTI PICCHI ESPONENZIALI

  • Bitcoin ha subito un forte rally negli ultimi giorni, passando da 11.200 a 13.100 dollari.
  • La Nautilus Research ritiene che il grafico di Bitcoin stia formando schemi e segnali visti l’ultima volta prima delle precedenti corse dei tori esponenziali.
  • Non è l’unico a pensare che Bitcoin vedrà presto un rally esponenziale più alto.
  • Altri che si aspettano che Bitcoin si muova molto più in alto negli anni a venire sono Paul Tudor Jones, un gestore di fondi speculativi miliardario, e Dan Tapiero, co-fondatore di Gold Bullion International.

BITCOIN POTREBBE VEDERE UN RALLY ESPONENZIALE, LA BOUTIQUE DI RICERCA INDICA

La Bitcoin ha subito un forte rally negli ultimi giorni. La moneta è passata dai minimi di 11.200 dollari di appena sette giorni fa ad un prezzo di 13.100 dollari al momento della stesura di questo articolo.

Nonostante questo forte spostamento verso l’alto, questo rally non ha registrato come non molto di più di un blip sulle classifiche. Eppure Nautilus Research, una boutique di ricerca indipendente al servizio degli investitori istituzionali, pensa che il grafico di Bitcoin stia formando modelli e segnali visti l’ultima volta prima delle precedenti corse dei tori esponenziali.

„Bitcoin echi di pattern in anticipo sui precedenti grandi breakouts“.

Come mostra il grafico, come nei cicli precedenti, BTC ha corretto oltre l’80% dei massimi del ciclo, poi consolidato per oltre un anno. Se la storia dovesse fare rima, la crittovaluta subirà presto un rally esponenziale che la porterà al di sopra del suo precedente massimo storico.

NON L’UNICO CHE LA PENSA COSÌ

Non è l’unico a pensare che Bitcoin vedrà presto un rally esponenziale più alto. Raoul Pal, CEO di Real Vision ed ex responsabile delle vendite degli hedge fund di Goldman Sachs, ha recentemente commentato che un rally esponenziale è probabilmente dovuto alla crescente influenza istituzionale:

„Proprio da quello che so da tutte le istituzioni, da tutte le persone con cui parlo, c’è un enorme muro di denaro in arrivo. È un enorme muro di denaro – solo che i tubi non sono ancora lì per permettere alla gente di farlo, e questo sta arrivando. Ma è sul radar di tutti, e ci sono un sacco di persone intelligenti che ci lavorano“.

Pal si è spinto al punto di dire che la criptovaluta potrebbe raggiungere un prezzo di 1.000.000 di dollari in questo ciclo di mercato.

Parlando con lui, Stone Ridge Asset Management ha appena rivelato di possedere 10.000 BTC. In aggiunta a questo, MicroStrategy e Square hanno aggiunto grandi quantità di criptovaluta ai loro bilanci, cementando così il sentimento di Pal.

Altri che si aspettano che Bitcoin si muova molto più in alto negli anni a venire sono Paul Tudor Jones, un gestore di hedge fund miliardario, e Dan Tapiero, co-fondatore di Gold Bullion International.

Tesla Gigafactory in Nevada installs Bitcoin ATM

Since August, Tesla employees in Nevada have been able to get the digital gold via a Bitcoin ATM.

Tesla employees can buy and sell Bitcoin at Bitcoin ATMs in the Gigafactory Nevade

The Bitcoin ATM operator LibertyX announced on Twitter that a Bitcoin ATM has been installed on the Gigafactory site.

With the Arbismart wallet and arbitrage trading platform, thousands of investors earn passive income (10.8-45% per year). The fully automated crypto arbitrage platform offers low risk, high return investments. ArbiSmart is EU licensed and regulated.

In addition, according to Finbold, LibertyX It is clear that the ATM has been in operation since August and is only accessible to Tesla employees. With the help of a software update, the existing ATMs can now buy and sell Bitcoin for thousands of employees.

Is Elon Musk a Bitcoin fan?

After Elon Musk has already taken a position on Bitcoin several times , some of the crypto Twitter community even see him as the Bitcoin inventor Sathoshi Nakamoto . But Tesla boss Musk denies this speculation.

In a previous tweet, Musk said that central banks are making Bitcoin look solid because of their expansive monetary policies.

The installation of the Bitcoin ATM is therefore not a surprise for some. Considerations as to whether the car manufacturer wants to invest in Bitcoin at company level and thus follow the example of Microstrategy and Square are still part of the realm of speculation. Some blockchain pilots show that Tesla is at least interested in the technology behind Bitcoin.

Twitter-CEO hält nur BTC, nicht ETH

Der CEO von Twitter, Jack Dorsey, hat angekündigt, dass er Ethereum nicht besitzt und die Münze nie gehalten hat, da er nur ein Fan des einzigen führenden digitalen Assets, Bitcoin, war.

In seiner Antwort auf Udi Wertheimers Frage, welche digitalen Assets er in seiner Brieftasche hat, erwähnte der Twitter-CEO, dass er nur Bitcoin besitzt. Ethereum ist der zweite digitale Vermögenswert nach Marktkapitalisierung und das Zeichen der Ethereum-Blockkette.

Jack Dorsey ist der CEO von Twitter und Square, einer Plattform zur Erleichterung von Zahlungen. Dorsey ist bekannt dafür, dass er Bitcoin mit seinem Twitter-Bio-Gehäuse mit nur einem Wort, „Bitcoin“, eifrig unterstützt. Aufgrund seiner heutigen Antwort auf Udi Wertheimers Frage haben die meisten Krypto-Fans auf der Plattform ihn nun als Bitcoin-Maximalisten getaggt.

Mitglieder der Krypto-Community sagen, dass der Twitter-CEO ein Bitcoin-Maximalist ist.

Bitcoin-Maximalisten sind eine Gruppe von wahren Gläubigen, die nur mit Bitcoin handeln, da sie glauben, dass es die einzige Kryptoformel ist, die es wert ist, sie zu haben. In ihrem Glauben halten sie andere Kryptos für fehlerhaft und sehen keinen Grund, sie in ihrem Portfolio zu behalten.

Der Twitter-CEO wurde eingeladen, dem Facebook-Libra-Projekt beizutreten, er lehnte dies mit der Begründung ab, dass Bitcoin die Zukunft des Geldes sei und für jeden auf der Welt gilt. Seiner Ansicht nach argumentierte er, dass Bitcoin als Aktivismus gegen die ungünstigen Gesetze der Finanzinstitute eingesetzt werden sollte.

Darüber hinaus hat er den Schöpfer von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, gelobt, während er seine Schöpfung als „rein“ bezeichnete.

Jack Dorsey stellt Mittel zur Unterstützung von Krypto-Start-ups zur Verfügung

Werbung und Befürwortung ist nicht die einzige Art und Weise, wie der Twitter-CEO Bitcoin und seine Nutzer unterstützt, denn er hat über seine eigene Firma Square auch Mittel für die Entwicklung von Bitcoin-Firmen bereitgestellt.

Er sagt, sein Hauptziel sei es, das Unternehmen dazu zu nutzen, das Wachstum und die Entwicklung von Bitcoin und anderen digitalen Assets zu fördern. Darüber hinaus glaubt Jack Dorsey, CEO von Twitter, dass Bitcoin auch für sozialen Aktivismus stehen kann.

L’échec de l’accord Bitcoin met deux Indiens en garde à vue

Deux ressortissants indiens, Ramesh Reddy et son ami Prabakaran sont maintenant en garde à vue. Le duo a été arrêté pour avoir réagi de manière excessive, au point de menacer et d’extorsion, en raison d’un échec de l’accord Bitcoin. Un média local, New Indian Express , a rapporté l’incident jeudi.

Fausses offres Bitcoin

Comme la police locale l’a rapporté dans le rapport, Ramesh, qui est un distributeur de médicaments ayurvédiques à Bangalore, a été contacté par un fraudeur présumé, qui ne s’est présenté que sous le nom de Naresh. Il a affirmé être en possession de Bitcoins d’une valeur d’environ 4,4 millions de dollars (Rs 33 crore). Cependant, il a dit à Ramesh que ces fonds se trouvent aux États-Unis et qu’il lui donnerait une commission s’il pouvait l’aider (Naresh) à transférer les fonds en Inde.

Adyar DCP V Vikraman a précisément noté qu ‚«il [Naresh] a promis 50% de cet argent à Ramesh, seulement s’il trouvait une personne capable de convertir la monnaie en ligne en roupies indiennes.» À ce stade, Ramesh a contacté son ami immobilier, Prabakaran, pour savoir comment exécuter l’accord Bitcoin. Ils ont ensuite contacté et persuadé un technicien basé à Chennai, Mohan, de les aider à retirer les fonds aux Indiens.

Ramesh et son ami ont promis à Mohan une commission d’un pour cent (c’est-à-dire 33 lakh Rs ou 44 656 $) pour ouvrir un portefeuille électronique à travers lequel les Bitcoins seront transférés. L’argent ne pouvait pas être transféré directement aux Indiens car, comme il se trouvait aux États-Unis, Mohan a dû créer un compte au Royaume-Uni pour pouvoir retirer l’argent de là-bas. Cependant, tout l’effort pour exécuter l‘ accord Bitcoin a mal tourné lorsque l’argent a soudainement disparu, sans atteindre le Royaume-Uni ni revenir.

Une triste fin

Mohan s’est alors rendu compte que les comptes de portefeuille électronique, «Swift Global Pay» et «Insta Merchant Pay», étaient frauduleux. Naresh, qui a fait toute cette proposition, était une fraude.

Ramesh et Prabakaran ne croyaient pas au résultat de l’accord Bitcoin, alors ils ont commencé à menacer Mohan, qui devait leur rembourser l’argent manquant de l’argent qu’il avait emprunté avec les bijoux de sa femme. Même à cela, le duo a continué à menacer Mohan, qui les a ensuite dénoncés à la police, conduisant à l’arrestation de Ramesh et de son ami.

Peter Brandt sagt, dass er im Moment nicht auf Kryptographie zurückgreift

Peter Brandt sagt, dass er im Moment nicht auf Kryptographie zurückgreift, was die Chancen angeht

Er war der Meinung, dass sein Geld in einer anderen Art von Investition besser aufgehoben wäre.

Wenn es um die Wahl zwischen Blockketten- und traditionelleren Investitionen geht, könnte das Gras auf dem Aktienmarkt bei Bitcoin Code grüner sein, sagte Peter Brandt – der CEO der Eigenhandelsfirma Factor LLC. Er fügte jedoch hinzu, dass alles von der Wahl der Basiswährung abhängt.

Brandt war sich darüber im Klaren, dass er hauptsächlich auf US-Dollar umgestiegen war, während er seine nächsten Schritte absteckte. „Im Moment denke ich, dass die Chancen auf dem Aktienmarkt größer sind als auf dem Kryptomarkt“, sagte er am 9. September gegenüber Cointelegraph.

„Ich sehe mich einfach nicht als Spekulant, der viel mit Kryptographie spekuliert“, fuhr er fort und schrieb seine Denkweise der seiner Generation zu. Brandt, der seit 1976 am traditionellen Markthandel teilnimmt, baute 1980 Factor LLC auf, Jahrzehnte vor der Erfindung der auf Blockketten basierenden Vermögenswerte.

„Ich gehöre zu einer Generation, die das Nettovermögen in US-Dollar definiert“, sagte Brandt, wobei er den US-Dollar als seine Standardmethode zur Speicherung von Vermögenswerten bezeichnete. „Die jüngere Generation, viele von ihnen, ihre Heimatwährung ist Bitcoin, oder was auch immer es ist – ich meine, was auch immer ihr Lieblingsstein ist“, bemerkte er in Bezug auf eine Modeerscheinung in den 1970er Jahren, bei der Menschen Geld für Steine zahlten, die als Haustiere in Kisten verkauft wurden.

Was genau heißt das?

Stacking Sats bezieht sich auf Krypto-Teilnehmer, die Reichtum in Bitcoin speichern, während sie gleichzeitig Handels- und andere Gewinne wieder in Bitcoin investieren, um sie längerfristig zu behalten. Ein Großteil der Branche bei Bitcoin Code betrachtet den Vermögenswert auch als Absicherung oder Wertaufbewahrung, was auf einen möglichen Generationswechsel von der Rolle des US-Dollars in den vergangenen Jahrzehnten hindeutet.

„Ich möchte mich bedeckt halten und nach Gelegenheiten Ausschau halten“, sagte Brandt über seine derzeitige Einstellung. „Ich sehe derzeit größere Chancen in selektiven Aktien – nicht im breiten Markt, sondern in ausgewählten Aktien – und weniger in Kryptographie.

Die Mainstream-Vermögenswerte sind im Jahr 2020 in die Höhe geschnellt, so dass Brandts Denkprozess mit der aktuellen Börsenatmosphäre nicht unvereinbar ist.